top of page

MITUNTER DAS WICHTIGSTE BEI FOTOSHOOTINGS MIT PERSONEN - NEIN, NICHT DEINE KAMERA




Vor allem am Anfang wird darauf oft vergessen oder es wird vernachlässigt. Nein es ist nicht die Kamera, das Objektiv oder eine andere technische Komponente. Es ist das "Model Release"!


Ja ich weiß, das ist jetzt nicht gerade der spaßigste Teil an der Fotografie mit Personen für uns kreative Köpfe, ABER, das ist etwas das du keinesfalls weg lassen darfst! Egal ob du Fotograf oder Model vor der Kamera bist.

Wir vertrauen darauf unseren Kunden, Freunden oder Partnern, mit denen wir shooten, ihnen keinen Vertrag aushändigen zu müssen. Das muss sich (bei dir) ändern! Ich weiß, dass 99,9% mit der Fotografie als Hobby anfangen. Sobald wir die Fotografie aber seriös verfolgen, wird die Fotografie früher oder später zum Vollzeit- oder mindestens Teilzeitjob. Dazu zählt auch, die Arbeit als Model für Fotoshootings.



Papierkram ist für uns kreative Köpfe immer in gewisser weiße ein Ballast oder halt ein notwendiges Übel das wir gerne weglassen würden wenn wir können. Dieses "Übel" ist aber mitunter eines der wichtigsten Schlüsselelemente im professionellen Sektor, da es das Miteinander klar regelt.

Es gibt einige Gründe, warum du Probleme bekommen könntest, wenn du keinen unterzeichneten "Vertrag" oder ein "Model Release" hast.

  • Die Fotos auf deinem Social-Media Accounts oder deiner Website für Selbstvermarktung zu posten ohne der Zustimmung dafür

  • Wenn du mit den Fotos Profit in jeglicher weiße machst (z.B. Werbekampagnen)

  • Wenn du die Fotos in Zeitschriften oder anderen gedruckten Medien veröffentlichst

  • Bei e-Commerce, wenn nicht festgelegt ist, für wie lange die Fotos online sein dürfen/können

  • Welche und wie viele Fotos übergeben werden

  • Und vieles vieles Mehr...



Du solltest dich schon im vorhinein von solchen Situationen so gut wie möglich fern halten (können). Doch wie geht das nun?

Antwort: Model-Release! Ihr beide füllt dieses "Agreement" aus. Warum? Weil du nie weißt, ob und wie du die Fotos in Zukunft verwenden möchtest. Zusätzlich gibt es auch deinem Model bzw. Kunden eine Sicherheit, dass mit den Fotos nichts passiert, wobei die Person nicht zugestimmt hat.





Das mindeste was es geben sollte (oder bei mir eigentlich muss) ist ein "TFP" (Time For Prints) Vertrag. Dieser beinhaltet (im Normalfall kurz und knackig) die grundlegendsten Basisangelegenheiten zwischen Model/Kunde und Fotografen.


Und so ein Dokument auszufüllen nimmt jetzt nicht viel Zeit in Anspruch, schon gar nicht wenn man es in aller ruhe gemeinsam durchgeht benötigt man vl. knapp 10 Minuten. Und diese Zeit hat man, wenn man sich zu einem gemeinsamen Shooting abredet. Es gibt also keine Ausreden ;-)


Lass also das Model bzw. den Kunden oder wenn du als Model arbeitest den Fotografen das Model-Release, welches ich gleich hier unten angefügt habe, vor jedem Fotoshooting unterzeichnen. Dadurch habt ihr beide (sowohl als Model und Fotograf) in Zukunft keinerlei stress ob mit den Fotos irgendetwas passiert, das nicht gewünscht ist.




Hier habe ich für dich meine Dokumente zur Verwendung bereitgestellt. Du kannst sie direkt anwenden oder auch für dich passend umändern.

Model-Release-de-template_allgemein
.pdf
PDF herunterladen • 64KB


TFP-Model-Release-de-template_allgemein
.pdf
PDF herunterladen • 60KB



Fühl dich bitte frei mir ein Kommentar da zu lassen oder mich auf meinen Social-Media Kanälen zu kontaktieren, falls du irgendwelche Fragen dazu hast. Egal ob du nun Fotograf oder Model bist, ich freue mich wenn ich dir dabei helfen kann. Zu oft höre ich (vor allem von Models, die das anfangs gar nicht am schirm haben) von richtig unangenehmen Situationen. Sei hierbei also nicht schüchtern und frag nach, wenn du dir unsicher bist!







 

PIN ON PINTEREST ↓↓



Comments


bottom of page